Dienstag, 11. September 2018, 20.00 Uhr
Katharina von Siena begegnen
Prof. Dr. Marianne Schlosser, Wien

Rainer Maria Rilke bezeichnete sie als „das Gewissen ihrer Zeit“, Johannes Paul II. nannte sie „einen Schutzengel der Kirche“ und ihre Zeitgenossen versicherten,
dass „sich in ihrer Gegenwart alle Traurigkeit und Mutlosigkeit verflüchtigte“. Ihre insgesamt 381 diktierten Briefe zählen zur klassischen Literatur Italiens und die
Geschichte Europas wäre wohl anders verlaufen, hätte sie nicht mit kraftvollen Worten den Papst zur Rückkehr aus dem französischen Exil in Avignon nach Rom bewogen.
Bereits der bloße Anblick ihres Gesichts vermochte Menschen zu bekehren, heißt es. Dabei stammte Katharina aus einfachen Verhältnissen. Sie wurde im Jahre 1347 als 24. Kind eines einfachen Färbers in Siena geboren und starb mit nur 33 Jahren. Katharinas Leben ist bewegend und inspirierend, ihre geistliche Lehre von ungebrochener Aktualität. Seit 1970 ist sie „Lehrerin der ganzen Kirche“.

Prof. Dr. Marianne Schlosser studierte in München Theologie und lateinische Philologie, promovierte über Bonaventura und habilitierte sich mit einer Arbeit über
den „Prophetie“-Begriff. Seit 2004 ist sie Professorin für Theologie der Spiritualität an der Universität Wien.

Karten: 5 EUR | Abendkasse

2018-09-24T15:42:13+00:0023/08/2018 21:18:17|