SIEHE, DER MENSCH!

Installation | Fastentuch – Klaus Krier | Portraits – Stefan Blume

Viele Menschen sind in den vergangenen Jahren in unserer Stadt angekommen. In den letzten Monaten haben viele bei uns vor
Krieg und Terror Zuflucht gesucht und haben nachdrücklich in Erinnerung gebracht, dass unser Landstrich Rheinhessen seit jeher
Schmelztiegel Zugewanderter ist. Neben den Alteingesessenen bringen Menschen, die hierherkommen und sich ansiedeln,
ihr kulturelles Gedächtnis mit und fügen es hier ein. Es entsteht fortlaufend ein Neues daraus.
Einige dieser Menschen hat der Wormser Fotodesigner Stefan Blume einfühlsam portraitiert.
Drei Portraits sind in der vorösterlichen Fastenzeit das Gegenüber des Fastentuches unserer Dominikanerkirche St.
Paulus, auf dem der Wormser Künstler Klaus Krier den Vers „Ecce Homo“ – „Siehe, der Mensch!“ aus dem Johannesevangelium
in den Mittelpunkt stellt. Die Installation aus fotografierten Portraits und dem Fastentuch
verändert den gewohnten Anblick des Kirchenraumes der Dominikanerkirche St. Paulus und regt zur Auseinandersetzung
an. Die christliche Hoffnung dabei ist, dass alles Neue, vielleicht Fremde, den Wandel repräsentiert, den Gott seiner Schöpfung
aufprägt. Dieser Wandel ist der Weg in die Ewigkeit und Vollkommenheit.

2017-05-01T16:41:37+00:00 04/03/2017 12:57:38|