Sonntag, 4. März 2018, 16.00 Uhr

Ensemble Paulinum, Barockorchester Pulchra Musica,
Vocalensemble Darmstadt, Camerata Ludoviciana
Leitung: Christian Bonath und Jorin Sandau

Johann Sebastian Bach hat der Nachwelt mit seiner Matthäuspassion ein riesenhaftes Opus hinterlassen: Am 11. April 1727 erklang die Passionsvertonung erstmalig in der Leipziger Nikolaikirche. Das Werk ist doppelchörig angelegt und bietet Gelegenheit für die Zusammenarbeit zweier versierter Ensembles: Das Vocalensemble Darmstadt singt gemeinsam mit dem Ensemble Paulinum, die Camerata Ludoviciana übernimmt den Instrumentalpart zusammen mit dem Barockorchester Pulchra Musica.
Erstmalig wird in St. Paulus Bachs großartiges Glaubenszeugnis zu hören sein. Damit findet der Bach-Zyklus seine Fortsetzung, in dem bereits die Johannespassion, die h-moll-Messe, das Weihnachtsoratorium oder das Osteroratorium erklungen sind.

2018-04-07T11:09:20+00:00 18/01/2018 09:37:47|